You are currently browsing the tag archive for the ‘aids’ tag.

Nun, was haben Frisörutensilien mit dem Tierchen zu tun?
Soll es gar vor dem Verzehr noch fein gemacht werden?
Is was dran.
Nur anners! :mrgreen:

Realität in China, dem Land des bestfrisiertesten Volkes der Welt.
In den Städten locken Haarsalons mit attraktiven Friseurinnen. Is das nich schön und nett?
Die Kundschaft ist rein männlich. Warum das nur?
Die Friseursalons bei den China-Menschen sind ’ne kuschelige Angelegenheit: Plüschsessel (bevorzugt rot), gedämpftes Licht und dicke Vorhänge.
Eine Friseurin in Aktion sieht man hier jedoch selten. Hmmmmm; zu viel schneidende, legende, föhnende Konkurrenz? Den Rest des Beitrags lesen »

Am 1. Dezember. Der Welt-AIDS-Tag!

Als ich einen Teil meiner eigenen Digital-Fotos so durchgesehen habe, bin ich auf ein Foto zweier hemmungsloser Libellen gestoßen (welch ein Wort), die Sex im Park hatten. Heftigst.
Dann habe ich mal so über AIDS nachgedacht und daran, daß ja eher weniger darüber informiert wird. Derzeit. Dafür redet man übers Rauchen.
Nun: Der Welt-Aids-Tag wurde erstmals 1988 von der WHO ausgerufen und von Anfang an unter ein besonderes Motto gestellt. Seit 1996 gibt UNAIDS, die Aids-Organisation der Vereinten Nationen, dem Welt-Aids-Tag in jedem Jahr ein programmatisches Motto, an dem sich die Aktivitäten der Aids-Organisationen in den verschiedenen Ländern orientieren können.

Rund um den Globus erinnern am 1. Dezember verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen.
Den Rest des Beitrags lesen »


Eine umfangreiche Seite für Hütchenspieler findet Ihr hier.
Mit der speziellen Kaufberatung kann nahezu jedem SEIN Hütchen empfohlen werden.
Nahezu?
Ja.
Denn: Bei 225 mm hört die Längenskala auf; ganz schön diskriminierend.
Betroffene müßten dann wohl aufs Hütchenspiel verzichten!? *fg* 😉
Hier noch … Den Rest des Beitrags lesen »

Ein leider viel zu früh gestorbener Künstler ist für mich Klaus Nomi (1944 – 1983). Nomi war 1983 wohl eines der ersten halbwegs prominenten AIDS-Opfer. Seine Art der Musik war sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber gerade das ist es doch, was fasziniert. Nicht Gleichklang sollte beherrschen, vielmehr das Außergewöhnliche.
Nomi (Künstlername) ist als Klaus Sperber in Bayern geboren. Er interessierte sich früh für Opern- und Popmusik und entdeckte im Jugendalter, daß er Talent zum Opernsänger hatte. Alle Versuche, als Opernsänger Fuß zu fassen, scheiterten aber.
Nomis musikalischer Stil war dennoch eine Mischung aus New Wave und Oper. => Einfach mal reinhören.

Klaus Nomi – Simple Man

[ Sein Künstlername Nomi leitete sich aus der lateinischen Vorsilbe ‚omni‘ (mehrere verschiedene oder alle Dinge in einem) ab, mit der er auf seinen Musikstil anspielte ]


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service

Niederschläge |Radar| BY/D

Meine Zaubermaus Bianca

Kategorien

Meine Mädels …

Bianca und Sri Lanka selerwil bei youtube  xxx Man muß die Welt nicht verstehen, man muß sich nur darin zurechtfinden
Oktober 2021
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

[Satellitenbild verlinkt]

Fotos von mir

seit 2.'08

  • 100.241 tits, ääähh hits
Sexy IP
page counter
Familienstammbaum anlegen bei verwandt.de
Verteilung meines Namens:
Karten zum Namen Keßeler

*www blog* dabei:

Deutsches Blog Verzeichnisfrisch gebloggtBloggeramt.deBloggernetz - der deutschsprachige PingdienstBlogverzeichnisMetarollBlog Top Liste - by TopBlogs.deBlogarama - The Blog DirectoryPersonal blogsBlog Button
Mein Banner:
www blog

21 12 2oo9 …… 21 6 2o1o

Optimist 2009

Dabei!

ab 11 o2 2oo9

free counters

Sri Lanka twittert