Das ist Nickis [18 Jahre alt] erstes Baby:

Gugel-Translation:
Nachricht von Nigel:
Für alle die freundlichen Leute, die dieses Video angesehen und habe gefragt, verschiedene Fragen, vor allem, wie ist die Mutter und Kind zu tun. Hier ist ein bisschen mehr Informationen.

Nicki Die Mutter und ihr Baby sind beide sehr gut tut und Riski hat sich als durchaus ein Zeichen. Das ist 18 Jahre alt Nickis erstes Baby, Nicki sich als einer der Gruppe von neun Elefanten, die gerettet wurden zunächst von der Insel Sumatra im Jahr 1997 und brachte nach Bali. Sie war damals eine Waise von vier Jahren und ist heute Teil der Herde von 30 Elefanten, die live auf der Elephant Park & Safari Lodge.

Nicki hat sich als ein sehr pflegenden und schützenden Mutter zu ihrem neuen Baby sehr frech, die jetzt fast einen Monat alt ist. Riski gehört nun zu den beiden anderen Kinder in unserem Kindergarten Raum und genießt mit ihnen spielen und Schwimmen zweimal täglich in einem der Parks Seen.

Um die Frage zu beantworten, waren wir der Mutter helfen, die Antwort ist natürlich ja. Allerdings empfand ich, dass unter der Situation war es am besten sei, um der Natur ihren Lauf zuerst, wie oft Babys von Müttern bei der Geburt zu nehmen später von ihnen abgelehnt werden. Ich hatte drei Minuten für Nicki dürfen sie klären, bevor wir interveniert. Allerdings brachte sie das Baby das Leben sich in knapp 2 ½ Minuten nach der Geburt.

Selbstverständlich sind alle Elefanten wäre am besten in der freien Natur in einer perfekten Welt hinterlassen, aber im Fall der weniger bekannten Unterarten der Sumatra-Elefant, ist dies weit von der Realität. Massive Abholzung der Insel des Dschungels, und die wenigen abgereichertem stark gefährdeten Reste von den Tausenden, die ursprünglich lebten ihr sind in großen Schwierigkeiten. Wenn sie wandern auf die neu bebauten Landes Bereiche, die ursprünglich ihre Heimat sind sie in der Regel getötet werden, Vergiftung oder durch grausame Fallen, die ihnen zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen.

Die Regierung versucht, durch die Erfassung, bevor diese Hilfe kommt und sie in Lagern, aber die Lebenserwartung ist nicht gut, wie sie die Mittel fehlen für Lebensmittel, Medizin und anderen Betreuungsangeboten für die Gefangenen erforderlich. Die aus diesen Lagern, die wir gerettet siebenundzwanzig Elefanten, wenn wir das erst die Elephant Safari Park, bei Taro Dorf in Bali. Diese werden in dem gefeierten TV-Film Operation Jumbo, das auf dem Discovery Channel ausgestrahlt wurden dokumentiert.

Obwohl der Park nicht möglich ist eine Neuschöpfung ihrer ehemaligen Dschungel Immobilien, ist es eine tropische Umgebung, wo sie nach sehr gut bedient (oder wir nicht bekommen würde drei Babys geboren in diesem Jahr hatte), und sie leben können, eine komfortable und voll Leben, indem sie sich als Teil eines Tourismus-und Bildungs-Einrichtung zu unterstützen.

Für die Menschen, die mehr zu wissen, wo Riski geboren wurde, lassen Sie mich erklären wollen. Der Park wurde 1997 gegründet und ist ein echter Elefant Erfahrung, wo die Gäste alles über Sumatra-Elefanten kennen lernen können. Touristen können Futtermittel, berühren und sogar die Elefanten reiten und beobachten Sie täglich Elefanten Talent-Shows und in der Regel die Hand zu bekommen hautnah und persönlich mit ihnen, im Gegensatz zu Zoos, in denen Sie können nur Elefanten aus der Ferne. Der Park enthält auch viele Einrichtungen für die Gäste und Elefanten gleichermaßen. Zum Beispiel gibt es zwei Seen in botanischen Gärten, Häusern und Schatten ein Labor unter anderem Elefanten einzurichten und für die Gäste gibt es einen Elefanten Museum, Restaurant, Shop, arena und sogar ein 25-Zimmer 5-Sterne-Lodge (Hotel) für die Nacht mit die Elefanten. Gäste können entweder Besuch in der Tages-oder kommen Sie zur Nacht-Safari Fahrt mit Abendessen. Weitere Informationen zu diesem gehen Sie bitte zu unserer Website oder http://www.elephantsafariparklodge.com http://www.baliadventuretours.com

Ich hoffe, das Antworten auf einige der gestellten Fragen oder andere, dass die Menschen fragen sich, über.
Nigel Mason, Geschäftsführer, Elephant Park & Safari Lodge.


Message from Nigel:
For all the kind people who have watched this video and asked various questions, particularly, how is the mother and baby doing. Here is a little bit more information.

The mother Nicki and her baby are both doing extremely well and Riski has turned out to be quite a character. This is 18 year old Nickis first baby, Nicki herself being one of the group of nine elephants that were first rescued from the island of Sumatra in 1997 and brought to Bali. She was then an orphan of four years old and is now part of the herd of 30 elephants that live at the Elephant Safari Park & Lodge.

Nicki has turned out to be a very caring and protective mother to her new very cheeky baby, who is now almost one month old. Riski has now joined the other two babies in our Nursery Area and enjoys playing with them and swimming twice a day in one of the parks lakes.

To answer the question, were we going to help the mother the answer is of course yes. However I felt that under the situation it was best to let nature take its course first, as often babies taken from mothers at birth are later rejected by them. I had allowed for three minutes for Nicki to sort it out before we intervened. However she brought the baby to life herself in just under 2½ minutes after the birth.

Of course all elephants would be best left in the wild in a perfect world, but in the case of the lesser known sub-species of Sumatran elephant, this is far from reality. Massive deforestation has depleted their island of jungle and the few highly endangered remnants of the thousands that originally lived their are in big trouble. When they roam onto the newly cultivated land areas that were originally their home they are killed usually be poisoning or by cruel traps that give them a slow and painful death.

The government tries to help by capturing them before this happens and putting them into camps, but the life expectancy there is not good, as they lack funds for food, medicine and other care needed for the captives. Its from these camps that we rescued twenty seven elephants when we first created the Elephant Safari Park, at Taro village in Bali. This being documented in the acclaimed TV film Operation Jumbo, which has been aired on the Discovery Channel.

Although the park cannot be a re-creation of their former jungle homes, it is a tropical environment where they are looked after very well, (or we wouldnt have had three babies born this year), and they can live out a comfortable and full life, by helping to support themselves as part of a tourism and educational facility.

For the people who want to know more about where Riski was born let me explain. The park was created in 1997 and is a full elephant experience where guests can get to know all about Sumatran elephants. Tourists can hand feed, touch and even ride the elephants and watch daily elephant talent shows and generally get up close and personal with them, unlike zoos where you can only view elephants from a distance. The park also includes many facilities for guests and elephants alike. For instance there are two lakes set in botanical gardens, shade houses and a laboratory amongst other elephant facilities and for guests there is an elephant museum, restaurant, shop, arena and even a 25 room 5 star lodge (hotel) to stay at overnight with the elephants. Guests can either visit in the daytime or come for a Night Safari ride with dinner. For information regarding this please go to our website http://www.elephantsafariparklodge.com or http://www.baliadventuretours.com

I hope this answers some of the questions asked or others that people are wondering about.
Nigel Mason, Managing Director, Elephant Safari Park & Lodge.