Nun sind wir halt Obama. Nachdem wir schon Papst und Kanzlerin waren is das nun eh schon egal.
Ich kann der ganzen Hysterie relativ wenig, eher gar nichts abgewinnen.
So wie auch die Rede von Barack vor der Siegessäule in Berlin [24th July 2008] meines Erachtens einfach nur mit Allgemeinplätzen gefüllt war. Und warum scheinbar 200.000 Leute dahingegangen sind bleibt mir ein Rätsel. Mag ja ein ganz netter und fähiger Mann sein, aber all dieser Zirkus is wohl eher ein Zeitphänomen denn gerechtfertigt.
Mal sehen, ob so viele Leute da noch hinlatschen, wenn weitere Forderungen bezüglich Kriegseinsätzen an die Deutschen gestellt werden, so er denn der 44ste wird, da drüben.
Im übrigen entscheidet ja auch hier nicht die Quantität bei solch Veranstaltungen. 200.000 Sehleute sind noch lange kein Maßstab für Qualität.
Und nun bin ich gespannt, wo sich Guido oder Kurt oder Frank-Walter oder Angela in den Staaten positionieren, um Wahlkrampf zu machen. Ups, Wahlkampf.
Tut mir leid, ich suche nicht mit. Den Superpräsidenten. :mrgreen:
[Foto: Wikipedia]