[Collage: curlingbasics.com]

Curling

Gerade ist die Curling-Weltmeisterschaft 2008 der Frauen (22. bis 30. März) im Wesbild Centre in der kanadischen Stadt Vernon, British Columbia gelaufen.
Mit dem Sieg der Curling-top-1-Nation Canada.

Die WMs der Frauen und Männer werden räumlich und zeitlich getrennt ausgetragen.
Es folgt ab nächstem Wochenende die WM der Männer. Vom 5. bis 13. April findet diese in der Ralph Engelstad Arena in Grand Forks/North Dakota, USA statt.

Curling ist eine auf dem Eis …
… ausgetragene Wintersportart. Sie ähnelt ein wenig dem Boulespiel oder Boccia, nicht zu verwechseln mit dem Eisstockschießen.
Zwei Mannschaften mit je vier Spielern versuchen dabei, ihre Curlingsteine näher an den Mittelpunkt eines Zielkreises auf einer Eisbahn zu spielen als die gegnerische Mannschaft.
Curling ist vor allem in Kanada, Schottland, Skandinavien und der Schweiz sehr populär.
Aufgrund der vielen taktischen Raffinessen wird es auch als Schach auf dem Eis bezeichnet und gehört zu den Präzisionssportarten.
Die Curling-Regeln mit ihren zahlreichen englischen Begriffen [Das Spiel entstand wahrscheinlich im späten Mittelalter in Schottland] können sehr anschaulich mit vielen Animationen und Beschreibungen auf curlingbasics.com studiert werden. Im TeVau kann man die Großereignisse immer auf Eurosport genießen. Einfach mal reinschauen, es lohnt allemal! 🙂

Skipin Jennifer Jones – Canada:

Amazing Curling Shot: