klingt doch auch ganz spannend. Und gesund. *g* 😛
Warum aber haben sich für Fellatio (lat. fellare „saugen“) so umgangssprachliche Begriffe wie „jemandem einen blasen“, Sex „auf französisch“ oder auch „Blowjob“ eingespielt, verbreitet?
Denn bei dieser Form des Oralverkehrs wird der Penis durch Mund, Zunge, Lippen und/oder Zähne – beim sogenannten „Deepthroating“ auch durch die Rachenregion – des Sexualpartners stimuliert.
Verbreitet sind hierbei vor allem Lutschen und Saugen am Penis.
Nur: wenn ich saugen lasse, warum ist es dann „blasen“?
Und wieso Sex auf französisch? Wie ist es denn auf isländisch oder senegalesisch? Das würde mich ja nun schon sehr stark interessieren. 😉

Ihr seht, es ist sprachlich durchaus auch ein spannendes Thema. AUCH sprachlich! 🙂
Und wem von Euch dazu oder anderen Bereichen der Sexualität die begriffliche Kreativität ob der reinen mechanischen Handlungen abhanden gekommen ist, der kann ja a weng weiterforschen.
=>

Wie wir bei der WonneWorteWahl aber gelernt haben, gibt es noch sooo viele andere tolle Bezeichnungen für Fellatio. Gelle!!??

Guckst Du:

o Aal/Banane/Bockwurst essen
o ablutschen
o abnuggeln
o Abpfeifen
o abpusten
o absamen
o absaugen
o abschlürfen
o abschöpfen
o abzischen
o abzwitschern
o am Lecker sein
o am Liebesquell trinken
o am Schlecker sein
o am Schnorchel saugen
o am Stengel knabbern
o am Waldmeister knabbern
o an Blume nagen
o an Rübe/Steckrübe knabbern
o an Salzstange nagen
o an Spitzbein knabbern
o an Saftpresse nuckeln
o an Saftstiel nuckeln
o an Steinpilz nagen
o an Wolfswurzel nagen
o an Wurst nagen
o an Zuckerstange schlecken
o anzapfen
o äsen
o auf der Fleischflöte spielen
o auf der Zunge haben
o auf der Zunge zergehen lassen
o aufsaugen
o ausblasen
o auslecken
o auslutschen
o auspusten
o blasen
o Blowjob
o bürsten
o das Feuer/den Kamin anblasen
o das Mundstück ausblasen
o Deep Throat
o de Köbeli mälche
o den Gaumen kitzeln
o den Hengst lutschen
o den Hobel ausblasen
o den Kelch leeren
o den Lippenstift benutzen
o den Zahnstocher benützen
o den Rüssel ausblasen
o den Schlot ausputzen
o der Zunge freien Lauf lassen
o die Achse schmieren
o die Eier ausblasen
o die Kehle anfeuchten
o die Kehle öffnen
o die Pfeife anblasen
o die Schlange würgen
o durch die Gurgel jagen
o durchspülen
o Eierlikör zapfen
o einem einen abbeissen/abkauen
o einem einen auskauen/kauen
o einen Ladestock verschlucken
o einen langen Hals machen
o einen (runter)nuckeln
o eintauchen
o essen
o Fagott/Klarinette blasen
o Fleischklarinette spielen
o Flöte/Blockflöte blasen
o flöten
o grasen
o Hausmacherwurst/Salami fressen
o Hirtenflöte/Hohlflöte blasen
o Hobel ausblasen
o in die Knie gehen
o inhalieren
o ins Horn stossen
o klinkenputzen
o Lebenssaft saugen
o lecken
o lullen
o lullern
o lutschen an Banane/Bonbon
o lutschen an Daumen
o lutschen an Gurke/Spargel
o lutschen an Knochen/Liebesknochen
o lutschen am Schnuller
o lutschen an Schwanz
o lutschen
o maulen
o melken
o mit dem Mund verwöhnen
o mit dem Zauerstab die Randen massieren
o Nachthorn blasen
o nach Trüffeln schnüffeln
o neues Leben einflössen
o Nille knabbern
o Oboe d’amore spielen
o parisern
o Pfeife/Sackpfeife blasen
o Pfeifen
o Posaune blasen
o Protein aufnehmen
o pusten
o rauchen
o Rohrflöte/Schnabelflöte blasen
o saugen
o Schalmei blasen
o schlecken
o schlemmen
o schlucken
o schmaucheln
o schmoren
o schwanzlutschen
o Seezunge machen
o sich an Zapfstelle vollaufen lassen
o sich das Maul schmieren
o sich das Maul stopfen
o sich in den Mund ficken lassen
o sich unter die Rute beugen
o Spitzflöte/Vogelflöte/Vögelflöte spielen
o Stange polieren
o suckeln
o tauchen
o Trompete blasen
o trompeten
o tuten
o vom Liebesquell schöpfen
o Waldhorn blasen
o weglutschen
o wegsabbern
o weiden
o Zähne putzen
o züngeln
o Zungenpfeife blasen
o Zungenwurst essen
o Zungenwurst machen
o zutzeln